enviolo

Zehn, zwanzig, dreißig Gänge – oder lieber unendlich viele? Schaltungen von enviolo sind stufenlos und ermöglichen so jederzeit die ideale Übersetzung für die Fahrt mit jedem E-Bike. Durch einen Drehschalter bestimmen Fahrer, wie leicht oder schwer sie treten müssen. Die Schaltungen sind an die verschiedenen Einsatzgebiete unterschiedlicher E-Bikes angepasst.

Was ist enviolo?

enviolo Schaltgruppen sind für ihre stufenlose Gangschaltung für E-Bikes bekannt. Die Übersetzung zwischen Pedale und Hinterrad kann fließend verändert werden – keine vordefinierten Stufen, sondern stufenlose Anpassung. Dabei können Radfahrer im Leerlauf, unter Last oder im Stand schalten.

enviolo hat Schaltgruppen für City, Trekking, Sport, Cargo und Commercial entwickelt. Die automatische Schaltung steuert die Übersetzung entsprechend der Trittfrequenz. Per Knopfdruck kannst du die automatische Schaltung ausstellen, sodass du selbst schalten kannst. Die manuelle Schaltung von enviolo kann unter Last und im Stand geschaltet werden. Die Gangschaltung erfolgt intuitiv.

Alle Schaltsysteme von enviolo verfügen über ein NuVinci Optimized Getriebe und individuell entwickelte Controller je nach Einsatzgebiet.

Vorteile Nachteile
  • Stufenloses Schalten und damit fein dosierbare Übersetzungsabstufung
  • Geräuschloses und sanftes Schalten
  • Schalten im Stand möglich
  • Vollautomatisches Schalten möglich
  • Großes Übersetzungsverhältnis
  • Schalten unter voller Motorlast möglich
  • Keine Wartungskosten
  • Versiegelter Aufbau - verschleißfrei optische Übersetzungsanzeige
  • Höherer Preis als herkömmliche Nabenschaltungen
  • Höheres Gewicht
  • Erhöhte Reibung führt zu minimalem Leistungsverlust

Welche enviolo Schaltgetriebe gibt es?

Insgesamt bietet enviolo fünf Schaltgruppen für verschiedene Verbraucher- bzw. E-Bike-Typen an: je eine für City, Trekking, Sport, Cargo und Commercial. Die Schaltgetriebe unterscheiden sich im Hinblick auf ihre Übersetzungsbandbreite, ihr Dauerdrehmoment sowie kompatible Antriebssysteme und umfassen zum Teil auf ihren Verwendungszweck zugeschnittene Extrafunktionen. Je nachdem, wie du dein E-Bike nutzen willst, findest du auch ein zu dir passendes Getriebe von enviolo.

Wie funktioniert stufenloses Schalten?

Mit den manuellen enviolo Gruppen können Fahrer die Übersetzung zwischen Pedale und Hinterrad kontinuierlich statt schrittweise verändern. Durch Drehung am Schaltgriff wird die Übersetzung stufenlos angepasst. Bei den Automatik-Gruppen regelt die Technik die Übersetzung. Fahrer geben an, wie schnell sie treten wollen, und fahren mit gleichbleibender Geschwindigkeit, auch bei Steigung. Dabei kann jederzeit geschaltet werden.

Aber wie funktioniert die stufenlose Schaltung? Die Schaltungen verwenden die Technologie von NuVinci. Das stufenlose variable Planetengetriebe (CVP – Continuously Variable Planetary) nutzt statt Zahnrädern rotierende Kugeln zur Kraftübertragung. Die Achse der Kugeln wird reguliert, wodurch sich der Kontaktdurchmesser verändert. Dies ermöglicht die stufenlose Übersetzung.

Für die allermeisten Fahrten bietet die NuVinci Nabe eine passende Übersetzung. Im Gegensatz zu Getriebenaben, die rattern oder surren, arbeitet die NuVinci Nabe praktisch geräuschlos.

FAQs - enviolo

Kalkhoff E-Bikes mit enviolo Schaltung

Schließen