Alle bikes
Wofür möchtest du dein Bike benutzten?

Trekking Bikes

Entdecke die Welt auf kurzen und langen Touren.

City Bikes

Mach deinen Alltag leichter & gesünder.

Urban Bikes

Werde zum Vorreiter in deiner Stadt.

Jetzt testen Händlersuche

Entwicklung & Design

Entwicklung & Design Entwicklung & Design

Im Interview mit Kalkhoff Mitarbeiter Jörn Werel

Jörn Werel ist bei Kalkhoff Team Leader im Bereich Engineering & Design, einem Team aus Ingenieuren, Designern und technischen Zeichnern, die die Kalkhoff E-Bikes von der Idee bis zur Serienfreigabe begleiten. Im Interview gibt er Einblicke in seine Arbeit in Cloppenburg.

►  Jörn, Du bist für die Entwicklung von weiten Teilen des Kalkhoff Sortiments federführend. Welche Arbeitsschritte durchläuft ein Fahrrad bei Kalkhoff, bis es fertig ist?

Von der Konzeption der Bikes über die Ideenfindung, das Design, den Prototypenbau und bis hin zur Serienproduktion ist das ein unglaublich breites Spektrum. Ich bin zum einen für die personelle Koordination zuständig und kümmere mich dazu um die reibungslosen Abläufe in Entwicklungsprojekten. Aber genau diese Vielfalt ist es, die diese Arbeit so spannend macht.

►  Inwieweit ist die Entwicklung eines Fahrrades durch den Siegeszug des E-Bikes in den letzten Jahren komplexer geworden?

Deutlich. Das beginnt bei spezifischen Anforderungen an unterschiedliche Antriebssysteme, geht weiter über die Integration der Batterie und das E-Bike-spezifische Design und führt hin bis zu bestimmten Sicherheitsnormen für Elektroräder. Wir sprechen deshalb schon lange nicht mehr davon, nur einen Fahrradrahmen zu entwickeln, sondern von einer komplexen Fahrzeugentwicklung.

►  Woher nimmst Du eigentlich die Begeisterung für die tägliche Arbeit mit Fahrrädern?

Ich bin von Kindheit an fahrradverrückt, bin mit fünf Jahren mein erstes BMX-Rennen gefahren und habe seitdem über den MTBund Straßenradsport bis hin zu Radreisen eine Begeisterung für Fahrräder jeglicher Art entwickelt. Das hilft natürlich ungemein.

►  Und diese Inspiration bringst Du dann in Dein Team ein?

Genau. Wir diskutieren ständig gemeinsam darüber, wie wir etwas verbessern können – etwa Design, Funktion, Integration oder Sicherheit der Räder. Unsere Inspiration beziehen wir dabei aus ganz vielen verschiedenen Richtungen – etwa über das Befragen von Endverbrauchern, das Abhalten interner und externer Workshops oder aber auch durch Studien. Unser Antrieb ist dabei stets der gleiche: Ein Elektrofahrrad bauen, das allen technischen Anforderungen entspricht, ein Wohlfühlgefühl beim Fahren erzeugt und darüber hinaus auch noch gut aussieht.

►  Kalkhoff verfügt am Standort Cloppenburg über eines der modernsten und größten Testcenter Europas. Inwieweit ist dies von so enormer Bedeutung im Entwicklungsprozess?

Ganz einfach, wir können direkt vor Ort im Prüflabor mit sehr erfahrenen Testern die Produkte verbessern. Sobald wir Ergebnisse haben, bietet sich dann die Möglichkeit, direkt eine Begutachtung vorzunehmen und in der Konstruktion umzusetzen.

►  Der E-Bike Markt entwickelt sich derzeit rasant weiter. Was sind für Dich in der Entwicklung die größten Herausforderungen?

In der Tat wächst der Markt stark und ist zudem auch noch sehr innovativ. Jedes Jahr gibt es eine hohe Vielzahl an Neuheiten, die von uns als Hersteller selbstverständlich alle beleuchtet werden müssen. Wir müssen uns deshalb immer so schnell wie möglich an neue Anforderungen anpassen. Durch unseren Standortvorteil in Cloppenburg und unsere langjährige Erfahrung haben wir hier bei Kalkhoff aber einen entscheidenden Vorteil. 

Danke, Jörn! :-)

100 JAHRE:
WEIL JEDES DETAIL ZÄHLT

Kalkhoff gibt es inzwischen seit 100 Jahren. 1919 in Cloppenburg gegründet, sind wir hier immer noch fest verwurzelt – und in der ganzen Welt zu Hause. In unseren Fahrrädern verbinden wir unser 100-jähriges Know-how mit den neuesten Innovationen. Diese Leidenschaft stecken wir in jedes unserer E-Bikes: von der ersten Idee bis zur letzten Schraube.

►  MEHR ERFAHREN

Close